Warum soll das Kind im eigenen Zimmer schlafen?


Ein Thema, da scheiden sich die Geister. Als Mama kenne ich einige dieser Themen, zum Beispiel: Türhopser, impfen, Babytragen und eben auch das ausquartieren der lieben Kleinen.

In unserem Freundes- und Bekanntenkreis sind wir die Exoten, denn bei uns schlafen wir Alle im Schlafzimmer. Auch der Große, der in ein paar Wochen vier Jahre alt wird. Viele verstehen es nicht und sagen: „Die Kinder müssen sich an das eigene Zimmer gewöhnen“ oder “ Ihr seit doch auch noch ein Ehepaar“ oder „Die Kinder haben in ihrem Zimmer mehr Ruhe“

Wir sehen das ein bisschen anders. Unsere Kinder schlafen von 19 bzw 20.00 Uhr bis 08.00/08.30 Uhr durch und gehen freiwillig und ohne schreien in die heia. Es gibt kein anschleichen und „Mama ich kann nicht schlafen“

„Die Kinder müssen sich an das eigene Zimmer gewöhnen“

Unser Großer wird vier Jahre alt. Seine Geschwister dürfen bei Mama und Papa schlafen und er möchte das auch. Aus seiner Sicht ist das völlig verständlich und logisch. Er schläft jede Nacht in unserem Bett ein und wir tragen ihn in sein Eigens, wenn wir ins Bett gehen. Er braucht die Sicherheit und ich genieße die Nähe sehr. Er wird so schnell groß und selbständig – wir sind überzeugt das er irgendwann lieber in seinem Zimmer schlafen möchte. Bevor die twins auf der Welt waren hat er in seinem Zimmer geschlafen, ganz freiwillig und ohne Probleme. Im Moment renovieren wir sein Zimmer und er wird dort auch ein neues Bett bekommen, so dass er die Wahl hat zwischen Zimmer und Schlafzimmer. 

Die Zwillinge sind gerade einmal ein Jahr. Wenn Einer wach wird schlafen sie weiter, wenn ich „Alles gut“ sage. Sie merken Mama und Papa sind da und wir geben ihnen Sicherheit.

Die Kinder entwickeln sich wie es die Natur vorgesehen hat und sie werden von alleine in ihrem Zimmer schlafen, wenn sie soweit sind. Wir haben gar keine Angst, dass sie ewig bei uns schlafen wollen.

Ihr seit doch auch noch Ehepaar

Richtig und das hängt nicht davon ab, dass die Kinder im Schlafzimmer liegen. Das Haus ist groß genug 😉

„Die Kinder haben in ihrem Zimmer mehr Ruhe“

Aus gemachter Erfahrung kann ich sagen, dass die Kinder von sich aus in ihrem Zimmer schlafen möchten, wenn sie ihre Ruhe haben wollen. Unser Großer ist in einem Alter in der er sehr lebhafte Fantasien hat und die ersten Ängste. Er sieht Wölfe, Monster und Dinos. Sicherlich gibt es Kinder mit einer ausgeprägten Fantasie, dazu zähle ich ihn auf jeden Fall. Er braucht im Moment die Sicherheit das wir ihn beschützen und die geben wir ihm sehr gerne. 

Wir versuchen die Welt aus den Augen unserer Kinder zu sehen und danach zu handeln. Uns ist nicht wichtig wie andere Leute denken, was als normal angesehen wird oder weil es Alle so machen. Wir reflektieren täglich die erlebten Situationen und überdenken unsere Reaktionen. Wie hat unser Kind es empfunden? Warum haben sie so oder so reagiert? Was können wir anders machen? Warum möchte er bei uns schlafen? 

Mein Motto ist: Wir beginnen den Tag mit einem Lächeln und wir beenden den Tag mit einem Lächeln.

Wir haben Spaß und unsere Kinder werden in allen Bedürfnissen und Gefühlen ernst genommen und darauf eingegangen. Das machen wir auch bei den Kleinen. Für mich ist wichtig, dass die Kinder viel lachen am Tag.

Die Zeit bis sie anfangen Alles alleine machen zu wollen und unabhängiger werden, die vergeht so schnell. Was ist ein Jahr? Welche Entwicklung machen Kinder in dem ersten Jahr mit? Sie brauchen Sicherheit und Nähe und ich bin dankbar das wir sie geben können. Manchmal brauchen Eltern einfach ein wenig mehr Geduld und sie werden sehen, dass sich die Dinge von alleine erledigen. Unsere Kinder machen das schon.

Nichts desto trotz akzeptiere ich alle anderen Meinungen und Vorgehensweisen. Alle Eltern wollen das Beste für ihre Kinder. Vielleicht sind wir eben die Exoten – uns macht es jedenfalls nichts aus. 🙃

Advertisements

2 Gedanken zu “Warum soll das Kind im eigenen Zimmer schlafen?

  1. friedaliebtschnickschnack schreibt:

    Toll geschrieben und tolle Einstellung, so sehe ich das auch.
    Wird sicherlich auch in meinem Freundes- und Bekanntenkreis einige geben, die das anders sehen, aber das wird es – wie du ja auch schon schreibst – mit Sicherheit bei einigen Themen geben. Und selbst wenn ich irgendwo als „Exot“ da stehen würde – ich versuche mir da jetzt schon eine „ist mir doch egal, was andere denken und sagen“ Haltung anzugewöhnen. Auch wenn ich mir vorstellen könnte, dass das manchmal dann auch doch gar nicht so leicht ist….

    Gefällt mir

    • mamas welt schreibt:

      Danke für die lieben Worte. Viele fragen ob uns das nicht stört. Nein, unsere Kinder stören uns doch nicht. Ich bin froh das sie die Nähe noch haben wollen. Wenn ich mir meinen Großen ansehe, denke ich oft, wahnsinn wie selbstständig er schon ist. Er wird jetzt vier. Aber was sind schon vier Jahre? Wenn er bspw gar nicht schlafen kann, wird er nicht zurück ins Bett geschickt. Wir machen immer deals – noch 5 Min zu uns und dann wieder in die heia. Wenn er möchte, bleibt dann Einer mit da bis er schläft. Es gibt kein Geheule oder so, meistens geht er dann alleine wieder. Deals klappen bei uns im Alltag immer.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s