DIY Tapetenreste verwerten – ein Bild passend zum Zimmer gestalten

Als wir uns ein Geschwisterchen für den Großen gewünscht und mit der icsi begonnen haben, konnte noch Keiner ahnen, dass Kind Nr 2 direkt doppelt in unser Leben kommen würde.

Nicht nur das Auto war zu klein, wir mussten auch das Haus umbauen, um ein drittes Kinderzimmer und Büro zu schaffen. Im Moment sind die Zwillinge erst 15 Monate alt und schlafen noch bei uns im Schlafzimmer (dazu mache ich demnächst einen Blogbeitrag). Die Kinderzimmer haben also keine Eile, so dass wir zunächst den Dachboden ausgebaut und dort das Büro eingerichtet haben.

Da es immer nur langsam voran geht, arbeiten wir nun an den Kinderzimmern und diese nehmen so langsam Gestalt an. Jedes Kind bekommt natürlich ein eigenes Motto:

  • Dino für den Großen
  • Piraten für den Mini
  • Schmetterlinge für die Kleene

Dieses Wochenende haben wir einen Traum von rosa tapeziert und Teppich verlegt. Eigentlich wollte ich eine Tapeten mit Feen und Schmetterligen und habe die extra über ebay in England bestellt. Allerdings konnten wir die nicht tapezieren, da es eine dünne Papiertapete ist und jede einzelne Rigipsplatte durchscheint. Was also mit meiner schönen Tapete?

Ich habe daraus ein DIY Projekt gemacht und ein Wandbild gebastelt. Dazu brauche ich:

  • eine Schere
  • ein Stück der aktuellen rosa Tapete
  • die Elfentapte
  • Kleber
  • einen Bilderrahmen

Ich habe die aktuelle Tapete als Untergrund genommen, dass es optisch zum Rest des Raumes passt.

Dann habe ich die Elfen, Sterne usw ausgeschnitten und auf der Seite verteilt und geklebt. Im Bilderrahmen sieht es wirklich schön aus, ein Feenbild, passend zur Wand. Wirklich ganz einfach und ein echtes Unikat.




Auf dem Bild spiegelt  es sehr stark. Es ist wirklich schön anzuschauen. 

Das geht natürlich auch mit allen anderen Tapetenresten bspw als Untergrund und dann Fotos drauf kleben oder einfach nur die Tapete rahmen. 

Wenn ihr mögt, mache ich einen Beitrag über das fertige Zimmer.

DIY Dinobuch für meinen riesen Dinofan 

Unser Großer wird jetzt bald vier und ist ein riesen Dinofan. Am liebsten baut er seinen Dinopark im Wohnzimmer auf und schaut im TV Dino Dan. Ja und der Dan hat auch ein Dinobuch, da zeichnet er, macht sich Notizen und sammelt Alles über seine Lieblinge. Natürlich möchte unser Dino Max auch so ein Buch und Mama hat ihm seinen Wunsch erfüllt.

Gekauft habe ich dafür:

  • Ein Fotoalbum zum selbst gestalten
  • Stempfelstifte
  • Sticker
  • Klebestift
  • Stifte

Außerdem hatte ich noch einen Rest von seiner Dinotapete. Bevor ich starten konnte, habe ich erstmal alle seine Dinos fotografiert und die Bilder aus dem Dinopark heraus gesucht. In der nahen Deogerie habe ich sie zum sofort mitnehmen ausgedruckt und das Buch gestaltet. 

Das Resultat (Auszüge) seht ihr hier:




Das Buch hat noch jede Menge Platz. Ich habe es bewusst etwas bunter und kindgerecht gestaltet. Er hat sich so mega gefreut. Ein echtes Unikat. 

Neues DIY Projekt – Kinderküche neu gestalten

Eigentlich ist es gar nicht mein neues DIY Projekt, sondern es wurde zu einem Oma- und Opaprojekt gemacht. Ich habe über eine Onlineplattform eine gebrauchte HABA Kinderküche gekauft.

Diese muss nun noch schön gemacht werden und wird dann in das neue Zimmer meiner Tochter einziehen. Alle drei Zimmer werden neu gemacht und hier dann natürlich vorgestellt.

Ich bin gespannt auf das Ergebnis von Oma und Opa. Mein neues DIY Projekt ist eine Feenlampe.